Der Turngau Main-Rhein trauert um Sigrid Heißt

Mit Sigrid Heißt verlieren wir eine verlässliche Turnschwester die vorbildliches geleistet und sich immer mit großer Hingabe und Beharrlichkeit für die Sache des Turnens eingesetzt hat.

Als Lehrerin lag ihr besonders das Kinderturnen am Herzen. Unter Ihrer Leitung wurde das Elementarturnen von unter 6-jährigen Kindern richtungsweisend für Hessen.

Bereits 1963 hat sie das Konzept das wir heute als Eltern und Kindturnen bezeichnen von der Bundeskinderturnwartin übernommen.

Ihr Einsatz galt aber gleichermaßen auch dem Erwachsenenturnen, bereits 1970 hat sie das Jedermann-Turnen in ihrem Verein eingeführt.

Von 1969 bis 2000 war sie die Landeslehrwartin für das Elementarturnen im Hessischen Turnverband. Generationen von Übungsleiterinnen und Übungsleitern haben bei ihr ihr turnerisches Rüstzeug erlernt.

Im Turngau Main-Rhein war Sigrid jahrzehntelang als Frauenwartin und Betreuerin der Senioren aktiv und hoch angesehen.

Unter den vielen Ehrungen und Würdigungen sind besonders zu nennen:

  • Für ihr Wirken wurde Sigrid 2003 das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland verliehen.
  • Der Ehrenbrief des Deutschen Turnerbundes
  • Der Ehrenbrief des Landes Hessen (1999).
  • Verleihung der Friedrich Ludwig Weidig-Plakette.
  • Die Ehrennadel in Gold des Landesportbundes Hessen
  • Die Verdienstmedaille in Gold des Sportkreises Darmstadt/Dieburg.
  • Weitere besondere Ehrungen waren die Ehrenmitgliedschaft im Turnverein 1876 Eberstadt und im Turngau Main-Rhein

Sigrid war als Turnerin und Turnlehrerin eine tragende und imponierende Kraft in unserer großen Turnfamilie, ebenso eine verlässliche Freundin und Beraterin, auf die alle gerne gehört haben.

Sigrid, du wirst uns allen ein Vorbild bleiben.

Friedel Richter,
für den Turngau Main-Rhein

Zurück